Chorfestival „Feuer und Stimme“

Das internationale Chorfestival in St. Michael findet vom 14. – 16. Juni 2019 bereits zum 14. Mal statt. An die 900 Chorsängerinnen und –sänger werden auch dieses Mal in den Lungau reisen, um gemeinsam zu singen und sich auszutauschen. Alle Veranstaltungen sind für Zuhörer kostenlos: Seien Sie dabei!

Mitgründer des international beliebten Chorfestivals im Salzburger Land ist Reinhard Obermayer, den der anhaltende Erfolg der Veranstaltung natürlich besonders freut. Der Titel „Feuer und Stimme“ drückt die Leidenschaft aus, die aktive Sängerinnen und Sänger antreibt, ihr ursprünglichstes Instrument, die Stimme, zum Klingen zu bringen. Dass das Zusammenklingen vieler Stimmen zu großartigen Hörerlebnissen führt, kann man bei den Auftritten der Chöre in Kirchen, an historischen Stätten und in der freien Natur selbst erleben.

Feuriger Start des Chorfestivals in St. Michael

Abenddämmerung, Feuer und Gesang: Mit dieser bezaubernden Mischung beginnt das Chorfestival am Freitagabend, dem 14.06., um 20:15 Uhr vor der Kirche in St. Michael. Die Chöre in festlichen Gewändern nehmen Aufstellung und die Feuerschale wird entzündet. Nach der offiziellen Eröffnung wandern alle gemeinsam bei Kerzenschein und mit musikalischer Begleitung zur Festhalle St. Michael. Dort kann man sich ab ca. 21:30 Uhr von den gesanglichen Darbietungen der Chöre stimmungsvoll in die Nacht begleiten lassen.

Andachten mit Chormusik auf den Bergen

Ein Gang in die Berge macht demütig und bringt uns zugleich dem Himmel nah. Andachten und Gottesdienste am Berg sind besonders eindrückliche und tiefe Erlebnisse. Am zweiten Tag des Chorfestivals wandern bzw. gondeln Aktive und Zuhörer auf das Speiereck bzw. auf den Katschberg, wo die feierlichen Andachten von Alphornbläsern und den Chören gestaltet werden. Im Anschluss an die Bergandachten erreichen alle Teilnehmer nach einer leichten Wanderung eine der Berghütten, wo es beim Mittagessen und gesanglichen Darbietungen g’schmackig und fröhlich weitergeht.

Chorkonzerte an fünf Orten im Lungau

Am Samstagnachmittag und –abend stehen zu verschiedenen Zeiten Chorkonzerte in Kirchen, Burgen und im Freien auf dem Festivalprogramm. Als Zuhörer hat man die Qual der Wahl: Soll man den Chorkünstlern in der Wallfahrtsbasilika Mariapfarr (um 15:30 Uhr), in den Pfarrkirchen Mauterndorf (um 20.00 Uhr) und St. Michael, der Wallfahrtskirche St. Leonhard in Tamsweg (um 20.00 Uhr), in der Pfarrkirche St. Michael und der Burg Mauterndorf (jeweils um 15:30 Uhr und um 20:00 Uhr) lauschen oder das Platzkonzert im Gastgarten des Wastlwirtes (19:00 Uhr) besuchen? Rein rechnerisch gehen sich an diesem Samstag immerhin zwei Chorkonzerte aus.

Höhepunkt Festumzug mit Samson

Der Sonntag steht ganz im Zeichen des großen Festumzugs in St. Michael. Um 9:30 Uhr versammeln sich alle Chöre und zahlreiche Vereine am Sportplatz; der Umzug, der bis vor die Kirche führt, startet etwa 15 Minuten darauf. Mit dabei sind zum zweiten Mal die Gastmusikkapelle „TV 1893 Lieblos e. V. Blasorchester“ aus Deutschland, außerdem die Schnalzergruppe Ermannsdorf und natürlich der Samson, die für den Lungau typische, riesenhafte Figur. Beim Festakt ab 10:00 Uhr sind dann alle Aktiven und Zuschauer versammelt und nach dem gemeinsamen Mittagessen folgt ab 13:00 Uhr das offene Singen auf den Plätzen im Ortszentrum.

Der Gedanke hinter „Feuer und Stimme“

Das größte Chorfestival Österreichs wirkt seit seiner Gründung längst über die Landesgrenzen der Alpenrepublik hinaus. Diese einzigartige Verbindung von Gesang, Musik und Brauchtum zieht Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur aus den österreichischen Bundesländern sondern auch aus dem europäischen Ausland an. Beim gemeinsamen Singen wird rasch klar: Musik verbindet über Ländergrenzen hinweg und ist so im besten Sinne ein Element, das die Länder der Europäischen Union und der ganzen Welt eint! Ein schöner Gedanke, der dem internationalen Chorfestival „Feuer und Stimme“ eine zusätzliche, völkerverbindende Dimension verleiht.

Hier finden Sie die Konzertübersicht
Veranstaltungsprogramm zum Download

Schreibe einen Kommentar

x

*required