DAS ESS´ ICH GERN…

Eierschwammerlstrudel aus dem Lungau

Zubereitung:

Fülle:
Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden, danach in Salzwasser bissfest kochen.
Zwiebel fein scheiden und mit Speckwürfel anbraten, die geputzen Eierschwammerl und etwas gepressten Knoblauch dazugeben und gut durchrösten. Reichlich Petersilie und die gekochten Kartoffeln zur Schwammerlmasse geben, Sauerrahm unterrühren und gut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach auskühlen lassen!!!

Teig (Masse für 2 Strudel):
Aus 250g weicher Butter, 250g Topfen, 350g Mehl, 1 Ei und einer Prise Salz einen geschmeidigen Teig bereiten. Danach eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen!

Den Teig in zwei Teile teilen, auswalken, die ausgekühlte Fülle darauf geben, zusammenschlagen und bei 180° ca. 30 Minuten goldgelb backen.

Schnittlauchsauce:
Mehl in Butter anschwitzen, mit Brühe aufgießen, reichlich Schnittlauch oder andere Kräuter nach Wahl und Sauerrahm unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Für dieses köstliche Rezept bedanken wir uns recht herzlich bei der ehemaligen Lungauerin Rosemaria Steiner und wünschen Ihnen guten Appetit!