Paradies für alle kleinen Gäste

Sommerliches Kinderprogramm in St. Michael

Das Sommer-Kinderprogramm für alle Gästekinder in Sankt Michael und am Katschberg gibt es seit vielen Jahren, seit zwei Jahren wird es kostenlos angeboten. Kinderbetreuerin Alexandra erzählt uns mehr…

Viele abwechslungsreiche Programmpunkte führen die kleinen Gäste von 10. Juli bis 10. September täglich auf eine bunte Reise: Ausflüge, Wanderungen und viele Abenteuer stehen am Programm. Das Erkunden des Vogelwanderweges, das Rätselparadies Katschhausen, ein Ausflug in die Backstube, zum Bauernhof und ins Indianerdorf, eine Sportolympiade, ein Golfturnier… alle Aktivitäten bieten Spaß und beste Unterhaltung!

Schon seit 20 Jahren gibt es das vom Tourismusverband St. Michael organisierte Programm für die Kinder aller Hotels und anderer Unterkünfte. Mehrere Betreuer sind gemeinsam mit den Kindern unterwegs, das Programm selbst leitet die 22-jährige ausgebildete Kinderbetreuerin Alexandra Wieland.

Liebe Alexandra, was ist denn das Besondere am Kinderprogramm in St. Michael?

Gemeinsam mit unserem Maskottchen Knolli freue ich mich schon wieder sehr aufs Kinderprogramm, das ich jetzt zum zweiten Mal leite. Das Programm wird von den Kindern einfach super angenommen, teilweise haben wir bis zu 40 Kinder bei unseren Ausflügen dabei. So ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Einblicken in die Gegend, und das kostenlos für alle, ist schon etwas Besonderes!

Wie bist du dazu gekommen, die Kinderbetreuung zu übernehmen?

Ich bin ausgebildete Volksschullehrerin und habe das Programm in den vergangenen Jahren als Sommerjob mitbetreut. Ab Herbst werde ich auch im Kindergarten in St. Michael tätig sein. Ich wollte das schon immer machen und liebe es, mit den Kindern unterwegs zu sein!

Auf welche Programmpunkte freust du dich am meisten?

Ich mag es am liebsten, wenn wir etwas machen, das typisch für unsere Region ist, zum Beispiel den Bauernhof besuchen oder wandern gehen. Das gefällt den Kindern auch immer besonders gut – einige von ihnen kommen aus Städten und sind sehr fasziniert von unserer Landschaft und der ländlichen Kultur! Wenn wir beim Wandern zum Beispiel Eierschwammerl oder Fliegenpilze finden, dann ist das ganz normal für uns – für die Gästekinder ist es teilweise wirklich etwas Besonderes.

Wer plant denn das Programm?

Der Tourismusverband St. Michael bespricht es gemeinsam mit mir sowie den Betreuern vom Eggerwirt und von der Hapimag, die eigene Kinderbetreuungen im Haus haben. Und dann haben wir natürlich sehr viele Partner in der Region, da sind alle sehr engagiert und total bei der Sache. Die Familie am Bauernhof bereitet zum Beispiel aus Eigeninitiative eine regionale Jause zu. Ohne viele solcher Einsätze könnte das Ganze nicht stattfinden!

Hier geht´s zum gesamten Kinderprogramm: http://www.sanktmichael.at/de/sommer/familie-kinder/kinder-jugendprogramm.html

Kommentare

Kommentare