SKITOUR AUF´S KARECK

Beliebte Skitour nahe St. Michael

Das Kareck

Im Lungau gibt es viele wunderbare Skitouren. Eine der beliebtesten, auch wegen der einfachen Erreichbarkeit, ist wohl die Skitour auf das Kareck. Das Kareck ist der östlichste Gipfel der Hohen Tauern. Es liegt 2.481 m über dem Meeresspiegel. Der Ausblick vom Gipfel hat einiges zu bieten. Im Westen zeigt sich das Kärntner Pöllatal mit dem Malteiner Sonnblick links davon. Rechts vom Pöllatal erkennt man das Murtal mit markanten Gipfeln wie den Oblitzen. Dahinter erhebt sich der Große Hafner.

Der Aufstieg

Der Ausgangspunkt der Tour liegt im Westen des Katschberges und ist in kurzer Zeit per Postbus oder Auto von St. Michael oder von Rennweg in Kärnten über die Katschbergbundesstraße erreichbar. Man startet bei der Katschberghöhe auf 1.641 m. Von den dortigen Parkplätzen gibt es zwei Möglichkeiten für den Aufstieg. Entweder man fährt man mit dem Skilift auf das 2.024 m hohe Tschaneck oder geht zu Fuß auf einem Forstweg in Richtung Nordwesten um das Tschaneck herum ins Gontal. Wer zu Fuß geht, kommt an der Pritzhütte vorbei und überquert den Graben des Gontalbaches. Dann steigt man zuerst flach und später steiler am Nordostrücken direkt zum Gipfel hinauf, wobei man auf etwaige Schneewächten achten sollte. Wer die Variante mit dem Lift auf das Tschanek wählt, fährt von dort links zur Gontalscharte ab. Von dort steigt man wie in Variante 1 auf das Kareck auf.

Die Abfahrt

Die Skitour auf das Kareck bietet zwei Abfahrtsmöglichkeiten: Entweder den gleichen Weg wie beim Aufstieg über den Nordostkamm zurück oder über die Ostflanke direkt in das Gontal. Diese Variante sollte nur bei besten Firnverhältnissen befahren werden, denn sie ist wesentlich steiler als die andere Variante. Im Gontal angekommen schnallt man die Felle an und geht Richtung Südosten zur Gontalscharte. Dort hält man sich links und steigt wieder zum Tschaneck auf. Auf einer der dortigen Pisten kehrt man zur Katschberghöhe zurück.