SLOW FOOD LUNGAU

Lebensmittel mit Verantwortung

Was ist Slow Food?

Slow Food ist eine weltweite Non-Profit-Vereinigung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Nahrung wieder mit echten Werten zu versehen. Dabei soll die Biodiversität durch verantwortungsvolle Landwirtschaft und ebensolchen Konsum erhalten bleiben. Die regionale Lebensmittelkultur wird gestärkt und die kleinstrukturierte Landwirtschaft gefördert. Der Konsument entscheidet am Ende des Tages immer selbst, wie groß der ökologische Fußabdruck seines Essens ist und was ihm Qualität aus erster Hand wert ist. Slow Food vermittelt Wissen über die Qualität von Lebensmitteln und steht für einen transparenten Ernährungsmarkt. Es werden Produzenten, Händler, Verbraucher und Gastronomen zusammengebracht und somit entsteht ein offener Dialog zwischen allen Teilen der Nahrungskette.

Was ist die Lungauer Arche?

Die Lungauer Arche hat das Ziel alte Lungauer Sorten wie Getreide, Gemüse, Obst oder Beeren auf Äckern und in Gärten anzubauen, zu nutzen und ihren Erhalt zu sichern. Damit wird die ökologische Vielfalt gefördert, die Kulturlandschaft bereichert und regionale Esskultur erhalten. Nachhaltige Entwicklung im Einverständnis mit der Natur steht dabei im Vordergrund.

Slow Food Travel Lungau

Gut, sauber und fair reist man im
UNESCO Biosphärenpark Salzburger Lungau durch die lokale Esskultur. Bei der Slow Food Travel Lungau 2015 dürfen die Teilnehmer hinter die Kulissen verantwortungsvoller Lebensmittelproduktion blicken und erfahren, wie ein regionaler Lebenskreislauf funktioniert. Man lernt Lebensmittel kennen, die ohne Beeinträchtigung von Umwelt oder Tieren hergestellt werden. Reisende werden im Sinne der Slow-Food-Philosophie zu Produzierenden, die Zusammenhänge in der Lebensmittelproduktion von Grund auf verstehen lernen und durch ihre aktive Teilnahme und ihren Austausch mit den Erzeugern neues Wissen erhalten können. Slow Food Lungau Travel ist nicht nur Urlaubserlebnis, sondern Veränderung des Einkaufs- und Essverhaltens im Sinne der Slow-Food-Philosophie. Fünf Reisen können die Teilnehmer buchen: